infokarten1 30erste nutzer der infokarten 07 02 2015 30

Mit zwölf Infokärtchen durch das Urmensch-Museum | Februar 2015

Ab sofort erhalten alle Kinder beim Eintritt ins Urmensch-Museum ein Set mit locker zusammengebundenen Infokarten. Zwölf Stationen kann der junge Besucher in beliebiger Reihenfolge ansteuern, um einen Einblick in die Zeit von Steppi und die Zeit des Urmenschen zu bekommen. Am Ende des Rundgangs „Mit Steppi durchs Urmensch-Museum“ haben die Kinder viel Wichtiges erfahren. Zum Beispiel, ob der Steinheimer Urmensch schon Feuer machen konnte, welches Werkzeug er wohl benutzt hat. Oder woran man erkennt, ob die urzeitlichen Tiere Pflanzen oder Fleisch gefressen haben.

Dank Förderverein können sie diese Informationen kostenlos nach Hause tragen. Als Erinnerung an den Museumsbesuch und zum nochmal Lesen. Einen Teil der Kosten hat Landrat Rainer Haas durch eine Spende an den Verein getragen. Zusammengestellt wurden die Infokarten vom Vereinsmitglied Hilde Beyerbach. Fachlich geprüft wurden sie von zwei Experten: von Dr. Reinhard Ziegler vom Staatlichen Naturkundemuseum Stuttgart und vom früheren Präparator dieses Museums, Thomas Rathgeber.

Petra Möhle, die regelmäßig Kinderführungen durchführt, hat die neuen Kärtchen bei ihrer letzten Veranstaltung mit den jungen Leuten ausprobiert und zeigte sich sehr angetan von dieser Idee. „Dem Förderverein ist aufgefallen, dass hier im Museum etwas fehlt. Ich bin beeindruckt von seinem Engagement“ so ihr Kommentar. „Das ist übrigens auch ein toller Führer für Erwachsene, weil er einen leichten Zugang zum Museum liefert, der das Wesentliche hervorhebt.“