sabrina schuh mit steinheimer urmensch in ny 30

Steinheimer Urmensch weltweit beachtet

Der Steinheimer Urmensch hat internationale Bedeutung. Der Schädel wird auch im Museum of Natural History in New York gezeigt, zusammen mit Menschenfunden des ganzen Erdballs.

Damit hatte die Vorsitzende des Fördervereins, Katrin Schuh, nicht gerechnet, als sie vor kurzem mit ihrer Schwester das Museum of Natural History besuchte: Dort wird eine Kopie der Steinheimer Urmenschenfrau in einer Sammlung von Schädelfunden aus der ganzen Welt präsentiert. Eingebettet in eine Ausstellung über die Lebensumstände der Urmenschen aus verschiedenen Epochen lässt man in New York die Zuordnung des Steinheimer Urmenschen offen. Er wird dort einfach als „Homo species“ geführt, also weder mit dem älteren „Homo heidelbergensis“ noch mit dem Neandertaler in Verbindung gebracht.